Arbeitsgemeinschaft "Mensch und Umwelt" gem. e.V.                     

 

Rundweg "Baum-des-Jahres" in Hainburg

Im Kreis Offenbach und den angrenzenden Landkreisen gibt es seit 2017 den ersten Rundweg mit den „Bäumen des Jahres“, der von der AMU initiiert und angelegt wurde. Er wurde am 12. Mai 2017 eingeweiht (siehe PM http://www.focus.de/regional/hessen/dietzenbach-kreis-offenbach-erster-baum-des-jahres-rundweg-informiert-ueber-die-vielfalt-der-natur_id_7128390.html)

Seit 1989 wird jedes Jahr im Oktober der Baum des Jahres von der „BAUM DES JAHRES – Dr. Silvius Wodarz Stiftung“ (vormals Menschen für Bäume) und durch deren Fachbeirat, das „Kuratorium Baum des Jahres“ (KBJ), für das darauffolgende Jahr bestimmt (siehe http://www.baum-des-jahres.de/). In manchen Ländern wird nicht eine Baumart, sondern ein ganz spezieller Baum als Baum des Jahres gewählt. Diese Länder in Europa sind beispielsweise Tschechien, Slowakei, Ungarn, Bulgarien, Irland, Frankreich und Polen.[Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Baum_des_Jahres].

2016 entstand die Idee, etwas Besonderes zum 40-jährigen Vereinsjubiläum auf die Beine zu stellen. Nachdem der Verein sich die Jahre zuvor für Streuobstwiesen und Solarenergie engagiert hat (siehe Homepage des Vereins), sollte es etwas Besonderes sein.

Ziel der AMU war es schon immer, aktiven Umweltschutz in Einklang mit dem Wohl der Menschen zu stellen. Der Wald wird zwar zunehmend als Erholungsstätte genutzt, aber das Wissen um die Bäume gerät immer mehr in Vergessenheit. So wurde das Projekt „Baum des Jahres“ in Hainburg geboren.

Die Gemeinde konnte von der Idee überzeugt werden und mit ihr Hessenforst, das den Gemeindewald bewirtschaftet. Gemeinsam wurde im Frühjahr 2017 der zukünftige Rundweg begangen. Exemplare der Baumarten aus der Liste der Bäume des Jahres, die sich im Bestand befanden wurden markiert und standortgerechte Pflanzstellen für die fehlenden Baumarten festgelegt. Die fehlenden Bäume, insgesamt 16 (inklusive dem Baum des Jahrtausends, einem Gingko) wurden in einer regionalen Forstbaumschule bestellt. Ebenso Infotafeln, Pfosten und Einschlaghülsen.

Ende April wurden die Pflanzung sowie die Beschilderung von den Aktiven der AMU vorgenommen. Die Einweihung fand am 12.5.2017 im Beisein der ersten Kreisbeigeordneten, des Bürgermeisters der Gemeinde Hainburg und dem Revierförster statt. 

Bitte besuchen Sie diese Seite bald wieder. Vielen Dank für ihr Interesse!